Den Mond anheulen

Es ist halb zwei in der Nacht und ich brütete bist jetzt über wohlgesetzten Zeilen zum Werk von Manfred Wieninger. Und muss feststellen, dass es langsam meine Konzentration übersteigt. Um halb zwei in der Nacht. Weil in den letzten Titeln ständig irgendwelche Monde vorkommen. Irgendwann kann man die Monde nicht mehr auseinanderhalten. Bitte, bitte Herr Wieninger, falls Sie das lesen: Bitte schreiben sie auch einmal über Saturn, Pluto, Mars, Kometen oder anderes Gestirn. „Heiße Monde“ oder „die Vorderseite des Mondes“ will ich nicht mehr lesen, falls sie das vorhätten.

Advertisements

10 Responses to “Den Mond anheulen”


  1. 1 thewritingfranz November 3, 2008 um 17:09

    Warum lasest du bis morgens? Ich duchte, Du schrabst?
    Der Mond wird am schönsten zitiert in der Schlussszene des Cyrano de Bergerac, das ist kein Krimi, aber zum Weinen.

    Es kann auch sein, dass es sich bei deinem Krimiautortitel nur um einen Tippfehler handelt, weil es Mord, statt Mond heißen soll?

  2. 2 Georg November 3, 2008 um 18:21

    „Die Vorderseite des Mordes“?

  3. 3 krimi,krimi November 3, 2008 um 18:50

    Ich schrab. Ich brütete über Zeilen, die ich selber wohl setzte. Mehr oder weniger wohl.

    Bringts mir den Wieninger nicht auf komische Ideen, sonst heißt das nächste Buch noch „Morden unter Monden“.

  4. 4 thewritingfranz November 3, 2008 um 20:01

    Mord auf dem Mond.

  5. 5 Georg November 4, 2008 um 18:32

    Der Kommissar hinter dem Mond

  6. 6 krimi.krimi November 4, 2008 um 18:50

    Auch ein guter Titel. Den klaue ich jetzt und reserviere ihn für mich. Ich finde nicht, dass der Wieninger das Recht auf Monde gepachtet hat.

  7. 7 krimi,krimi November 5, 2008 um 21:41

    Ha! Killermond! Ich habe einen Killermond gefunden. Aber nicht beim Wieninger, sondern im Fettsack von Miller.

  8. 8 thewritingfranz November 5, 2008 um 21:50

    Henry Miller? Und der hatte einen Fettsack?

  9. 9 krimi0krimi November 5, 2008 um 21:56

    Er schreib einen Fettsack. Mit einem Killermond. Rex Miller.

  10. 10 thewritingfranz November 5, 2008 um 22:23

    Und mich ruft keiner an:-(


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: