Olympia

Ich möchte es nicht versäumen, auch noch Violetta Oblinger-Peters zur Bronzenen im Wildwasser zu gratulieren.

Und mich wieder einmal über die ORF-Kommentatoren zu beschweren. Sagt doch der Kommentator bei der Siegerehrung der Schwimmstaffel: „Und da vorne sehen Sie Michael Phelps, das ist der mit den abstehenden Ohren.“ Und für sowas zahle ich Gebühren! Kein Wunder, dass Kommentatoren derselben Institution auch Bemerkungen über Tätowierungen auf den Oberschenkeln von Schwergewichts-Gewichtsheberinnen machen müssen, über die Uneinsehbarkeit deselben Körperteils durch lange Hosen bei einer anderen und dann wiederum über Röcke bei Dreisprung-Goldmedaillengewinnerinnen. Sehr geehrte Herren Kommentatoren: Sie befinden sich bei einer Sportveranstaltung, nicht bei einem Modelcasting. Weiters ist Michael Phelps selbst der österreichischen Öffentlichkeit bereits derart bekannt, dass man ihn schon akurat am Gesicht erkennt und nicht mehr an den Ohren.

Ein netter Versprecher ist dagegen: „Die deutsche Rudelmannschaft“ und nett ist auch ein Bonmot des ZDF: „Für alle, die beim Dressurreiten nicht so sattelfest sind“, gefunden beim →Phrasenblog.

Advertisements

4 Responses to “Olympia”


  1. 1 krimi0krimi August 19, 2008 um 20:16

    Und Dressurreiten haben sie auf ORF gefühlte 30 Sekunden gebracht. Ich stelle jetzt einen Antrag auf Rückerstattung der Fernsehgebühren.

  2. 2 thewritingfranz August 19, 2008 um 21:33

    Wen interessiert es schon, wenn ein dressierter Mann ein Pferd reitet?
    Und beim Dreisprung ein Röckchen zu tragen ist schon steil. Das dürfte die einzige Dame bei den ganzen olympischen Spielen gewesen sein, die ein Röckchen trug. Schön wäre das auch bei Gewichtheberinnen und Kugelstosserinnen.

  3. 3 krimi0krimi August 19, 2008 um 21:50

    Ich will das bitte sehen, das mit dem Pferd. Und sensationell fände ich lediglich, wenn ein schottischer Kugelstoßer einen Rock tragen würde und eine steirische Leichtathletin ein Dirndlgwand. Im Tennis sind sie ständig so angezogen wie die Dreispringerin, was ist denn da komisch, bitte?

  4. 4 thewritingfranz August 19, 2008 um 22:05

    Ich lasse Dir eh Dein Pferd, das da herumtänzelt als könne es nicht ordentlich gehen.
    Tennisspielerinnen verlieren nicht einen Zentimeter wegen Luftwiderstandes wenn sie ein Röcklein tragen, Dreispringerinnen schon.
    Und du willst ja nur 100m-Läufer mit nacktem Oberkörper sehen, wie alle Frauen. Odrrr? Also lass uns die Freude mit röcketragenden Kugelstosserinnen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




August 2008
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: