Blogoscoop – Nachbarn finden

Ganz rechts unten bei den bunten Knöpfen ist einer, der heißt „Blogoscoop“. Und für Blogoscoop ist heute ein besonderer Tag, denn erst seit heute ist es „offiziell“, das heißt, man kann sich ganz normal und automatisiert anmelden und erwarten, dass das Meiste funktioniert. Beta-Phase nennen sie das. Bis gestern war ich Alpha-Testerin, das heißt, man ist nur durch ein persönlich versandtes Mail freigeschalten worden und hat dann und wann gemerkt, dass dort Baustelle ist.

Zur Feier des Tages bitten die „Blogoscooper“ die BloggerInnen, über die Eröffnung zu berichten und das mache ich gern, denn von allen Blogverzeichnispielereien ist „Blogoscoop“ das Verspielteste und Vielseitigste, das ich kenne. Eingeloggt, bekommt man zum Beispiel Statistiken über das eigene Blog: Anzahl der Seitenaufrufe, der Kommentare, der Beiträge, dann Technorati Ranks und Links und noch ein paar Dinge, die ich gar nicht kenne („Riva-Rank“), übersichtlich auf einen Blick. Außerdem kann man über eine Tag-Funktion ganz schnell themenverwandte Blogs finden, mein Themen-Nachbar hat sich heute gerade hier gemeldet, sehr nett, wenn damit die Vernetzung gefördert wird. Auch die geographischen Nachbarn kann man finden, per →Blogkarte. Man kann auch unzählige Rankings erstellen, zum Beispiel nach Anzahl der Kommentare, der Beiträge und was weiß ich noch alles. Könnte. Ich kann im Moment gar nicht nachsehen, was man alles kann, denn der Server scheint zum Erscheiungstag etwas überlastet zu sein. Wenn es wieder geht: Die hauseigene Erklärung, was „Blogoscoop“ ist und kann, gibt es →hier.

Advertisements

4 Responses to “Blogoscoop – Nachbarn finden”


  1. 1 thewritingfranz August 20, 2008 um 18:24

    Ich bewundere Menschen, die wissen, was Technorati Ranks sind. Die bloggen wahrscheinlich sehr viel. Wahrscheinlich so viel, dass sie nicht dazu kommen, ein Buch zu schreiben.

  2. 2 thewritingfranz August 20, 2008 um 18:26

    Und wenn uns nicht die Dressurreiter im Stich gelassen hätten, müssten wir den Steiner Hias nicht zurückverlangen, um endlich eine Goldene zu haben.

  3. 3 krimi.krimi August 21, 2008 um 8:02

    Der Steiner Hias ist so angfressen auf uns, der kommt nimma.

  4. 4 thewritingfranz August 21, 2008 um 8:31

    Das glaube ich auch, leider ist es so.
    Im Attersee ist das Pferd einer Millionärstochter, in Unterach, ertrunken. Ich wusste gar nicht, dass man mit Pferden schwimmen geht und die ist mit 4 Pferden schwimmen gegangen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




August 2008
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: