Reisewarnung für Deutschland und Österreich

Ich habs bei →Herrn Kamenin gefunden und der hat es auf dem →Hauptstadtblog gefunden, das Original kommt direkt von der deutschen →US-Botschaft: Sie fordert alle sich in Deutschland aufhaltenden US-Bürger auf, sich bei der Botschaft in Berlin oder den Konsulaten zu melden, um aktuelle Sicherheitsinformation zu erhalten. Weiters sollen sich US-Bürger bei der Botschaft oder den Konsulaten registrieren lassen, dass es leichter sei, sie im Ernstfall zu unterstützen. Befürchtet werden Störungen, inklusive gewalttätige Ausschreitungen während oder nach dem Match Deutschland/Türkei, mindestens aber Verkehrsbehinderungen in großen Städten.

Amerikanische Staatsbürger sollten deshalb Demonstrationen meiden und in der Nähe von Demonstratioen erhöhte Aufmerksamkeit walten lassen. Außerdem sollten sie sich durch die Medien über lokale Events auf dem Laufenden halten.

Da muss ich jetzt doch direkt nachschauen wie gefährlich es hier in Österreich ist: Da werden in Österreich aufhältige US-Bürger schon seit dem 3. Juni →gewarnt. Zum Teil fast wortgleich wie in Deutschland, es scheint, als hätten sie sich das ausgemacht:

We wish to remind American citizens that even demonstrations intended to be peaceful can turn confrontational and possibly escalate into violence. American citizens are therefore urged to avoid the areas of demonstrations if possible, and to exercise caution if within the vicinity of any demonstrations.

Na gut, Demonstrationen hat es hier eigentlich keine gegeben, insofern haben sich die US-Bürger recht frei durch die Fanmassen bewegen können. Allerdings wird hierzulande auch vor Diebstahl, Kreditkartenbetrug und illegalen Drogen gewarnt. Registrieren lassen sollen sich die Leute auch hier, ich frage mich nur, ob das nicht ein Trick der Regierung ist, die freiheitsliebenden Amerikaner an die Kandare zu kriegen.

Und die Schweiz? Scheint nicht gefährlich zu sein. Warnung vor der Schweiz habe ich keine gefunden.

Advertisements

4 Responses to “Reisewarnung für Deutschland und Österreich”


  1. 1 Franz Juni 25, 2008 um 20:51

    Aha, ein Besucher ohne Nachricht! CIA? NSA? BND? Man kann nicht genug vorsichtig sein. Hallo Ihr da, huhu, hallo, ich bins, der Franz, I love you! God bless America. And God shave the Queen!


  1. 1 Remote Control » US-Botschaft warnt Trackback zu Juni 25, 2008 um 20:48
  2. 2 US-Bürger schlagen die Warnungen ihrer Botschaft in den Wind, treiben sich auf Fanmeilen herum und entdecken neue Gefahren « krimi.krimi Trackback zu Juni 26, 2008 um 20:24
  3. 3 Krimifestival Mörderischer Attersee « krimi.krimi Trackback zu Juni 28, 2008 um 8:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: