Blogbücher – Weblogs mit ein paar Mausklicks in Bücher verwandeln

Dass aus einem Weblog ein Buch entsteht, kommt ja →immer →wieder einmal vor. Allerdings, so habe ich das verstanden, liegt Einiges an Handwerk zwischen Blog und Buch: Texte sichten, auswählen, ergänzen. Ein Manuskript erstellen, einen Verlag finden. Oder wenn es im Eigenverlag erscheint: Typographie, Cover und, und, und… Und was passiert mit dem Kommentaren? Das habe ich nicht wirklich verstanden. Ich glaube fast, sie werden erst gar nicht ins Buch aufgenommen, das wäre ja auch nicht so leicht, denn wer hat für anonyme Kommentare die Rechte? Dann frag ich mich nachher halt, was hat das Buch noch mit dem Blog zu tun? Mein Blog besteht jedenfalls aus Beiträgen und Kommentaren. Doch das Blogbuch scheint beliebt zu sein, so beliebt, dass es bereits eine Software gibt, die Blogs automatisch in Bücher verwandelt. →“Blog Books turns your Blog into a book“ wirbt →“blurb.com“, ein Fotobuch-Anbieter mit Sitz in den USA.

Der Vorgang, ein Blog mitsamt Kommentaren, Fotos und Links in eine vorgefertigte Buchvorlage zu transformieren, nennt sich „slurp“ und kann wahlweise automatisiert oder benutzergesteuert ablaufen. Diesen Prozess kann man schon einmal vorab per →Video begutachten. Den kommerziellen Erfolg werden diese Bücher wohl nicht bringen, denn die billiste Version kostet an die 12 Dollar. Nette Geschenke sind es allemal und verschifft wird auch in deutschsprachige Länder wie die Schweiz, Österreich und Deutschland, Liechtenstein habe ich nicht gefunden. Das kann ich mir allerdings kaum vorstellen, dass sie nach Deutschland senden und nach Liechtenstein nicht, das ist ja auch nicht weiter weg. Vielleicht haben sie es nur vergessen, obwohl: Luxemburg haben sie auch nicht vergessen. Wie auch immer. Das Interessante ist, dass – wenn ich das Video richtig interpretiere – nirgends ein Passwort verlangt wird, man kann also genauso gut fremde Blogs in Bücher verwandeln. Der Service eignet sich also nicht nur dazu, Leute zu erfreuen, sondern genauso dazu – je nach Blog – Leute zu erschrecken.

Die Firma „Blurb“ hat übrigens selber ein Blog, das nennt sich Blurberati und ist nicht als Buch erhältlich, sondern nur →im Netz.

Advertisements

0 Responses to “Blogbücher – Weblogs mit ein paar Mausklicks in Bücher verwandeln”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: