Springtamarin Baileys sagt Deutschlands Niederlage gegen Österreich voraus

Das →Chemnitzer Tierorakel hat bei allen Spielen dieser EM Recht behalten: Stachelschwein Leon wusste, dass Deutschland gegen Polen gewinnen wird, Eisfuchs Manitu sagte die Niederlage gegen Kroatien voraus. Und nun hat Baileys, →Springtamarin aus dem →Chemnitzer Zoo die Niederlage gegen Österreich vorhergesagt. Wenn er Recht hat, werden die ÖsterreicherInnen wohl busweise nach Chemnitz pilgern und dort Opfergaben in Form von Rosinen darbringen.

Advertisements

16 Responses to “Springtamarin Baileys sagt Deutschlands Niederlage gegen Österreich voraus”


  1. 1 krimi0krimi Juni 15, 2008 um 23:05

    Bravo Schweiz!

  2. 2 Reinhard Juni 15, 2008 um 23:40

    Bin in Eile, kann die die Auflösung erst morgen Abend sagen…

  3. 3 Reinhard Juni 16, 2008 um 10:23

    hm, die Voraussage meinte ich natürlich…

  4. 4 krimi.krimi Juni 16, 2008 um 10:36

    Bist ja auch kein Springtamarin.

  5. 5 goiserer Juni 16, 2008 um 11:20

    Der Kerl ist schon nach 14 Monaten geschlechtsreif!

  6. 6 Reinhard Juni 16, 2008 um 13:36

    Danke, krimi, ich bin dafür aber auch präziser. Noch vor Mitternacht liefere ich die Prognose, und die wird schon recht genau sein.

  7. 7 krimi0krimi Juni 16, 2008 um 18:12

    Jetzt weiß Mitteleuropa wenigstens, was Tamarine sind. Vorher hätten die Leute Tamarine sicher mehr beim Juwelier gesucht: „Ich hätte bitte gerne ein Collier aus Weißgold mit Rubinen, Aquamarinen und Tamarinen.“

    Somit hat dieses Spiel auch dann etwas Gutes, wenn Baileys nicht Recht hat, er hat sich sehr wirksam in Szene gesetzt. Es ist auf jeden Fall ein Beitrag zum Artenschutz, die Tiere sollen gefährdet sein, der natürliche Feind sei der Mensch, indem er ihre Lebensräume zerstört. Das steht alles im „Tierporträt“ da oben. Woher sie so eine schnittige Frisur haben, steht da aber nicht. Ich hoffe, die Tiere werden im Zoo nicht misshandelt, indem sie ständig zum Friseur geschleppt werden.

  8. 8 Reinhard Juni 16, 2008 um 19:14

    Womit krimikrimi elegant den Bogen vom Psykrimi zum Tierkrimi geschafft hat.

    Wenn Baileys recht behält dann sollte der Tamarin nicht weniger als einen Aquamarin erhalten.

  9. 9 Reinhard Juni 16, 2008 um 20:36

    Hat Baileys schon eine neue Hochrechnung? 20:35 isses eben.

  10. 10 Reinhard Juni 16, 2008 um 23:02

    Ich habe eine hohen Auszählungsgrad und bin nun bei 1:0 für Preussen.

  11. 11 krimi0krimi Juni 16, 2008 um 23:43

    Ja, auf diese Tamarine ist heute auch kein Verlass mehr. Ich kann also meine Rosinen selber essen.

  12. 12 thewritingfranz Juni 17, 2008 um 9:48

    Ich habe den Fernseher umgedreht und so endete das Spiel 1:0 für Österreich. Suuuuper!

  13. 13 thewritingfranz Juni 17, 2008 um 18:14

    Aber ehrlich gesagt, von einem Tamarin hätte ich mir mehr erwartet.
    So, jetzt ist Fussball vorbei, bis zum Endspiel, jedenfalls für mich.

  14. 14 thewritingfranz Juni 17, 2008 um 18:33

    Jetzt ist sie beim Fussballfest, die Margit, in der Maria-Theresia-Strasse, bei den Schweden. Möchte wissen, was man dort feiert. Ist denn noch ein Schwedenspiel in Innsbruck? Jedenfalls warten Vampire auf ihrem Heimweg, wenn man Reinhard Glauben schenken darf.

    Blut, Blut, Blut!
    Das tut uns gut!

    In die Kehle von der Vene.
    Von dem Reinhard, von Irene.
    Wir sind schon ganz ausgelaugt,
    drum wird in dieser Nacht gesaugt.

    Blut, Blut, Blut!
    Das tut uns gut!

    Reinhards Blut, das ist das Beste,
    Man trinkt mit Blut die Alkoreste.
    Und wir kennen keine Schranken,
    Bei dem Blut von Zuckerkranken.

    Blut, Blut, Blut!
    Das tut uns gut!

    In Deinen Hals nur einen Biss,
    Das tut sehr weh, das ist gewiss.
    Aber uns tut es sehr gut.
    Wir wollen Blut, wir wollen Blut.

    Flieht er auch, wir holen den,
    Sogar vom Dach, dem goldenen.
    Und ist er flink so wie ein Wiesel,
    Wir hohlen ihn sogar vom Berge Isel.

    Blut, Blut etc.

    Und wenn das Blut uns nicht mehr taugt,
    Weil wir einmal zu viel gesaugt,
    Dann fühlen wir uns noch viel wohla,
    Mit Coca Cola, mit Coca Cola.

    Wir fühlen uns viel wohla,
    mit Coca Cola! Mit Coca Cola!
    Juchhe, Juchhe, Juchhe!

    (Innsbrucker Vampierlied aus dem 15. Jhdt.)

  15. 15 krimi0krimi Juni 17, 2008 um 18:47

    Morgen ist noch ein Schwedenspiel bei uns.
    Gegen Russland.

    Dann muss ich mich also nicht fürchten vor den Vampiren, wenn sie seit dem 15. Jahrhundert Coca Cola trinken. Die haben längst keine Zähne mehr vor lauter Karies.

  16. 16 Reinhard Juni 17, 2008 um 22:24

    Meine antibiotische Abschirmung schreckt Vampire ab, das sind die Bierversuche. Ich bin da konsequent, denn Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: