Schon fast eine Woche Fanmeile

Bei mir vor dem Haus spielen sie schon wieder Volkstümliches, um die Stimmung der Fans zu verderben. Live. Irgendwas mit Tirolerland. Also, wenn die Spanier und Schweden jetzt gewaltbereit werden, ist eindeutig die Musik schuld. Da wird jeder gewaltbereit.

Die Spanier haben wir hier jetzt ja schon kennen und lieben gelernt. Sie schreien “Österreich”, wenn Österreich spielt und wir singen “Eviva Espana”, wenn sie spielen. Die Spanier singen auch, aber schöner als wir. Schweden sind noch nicht viele da, aber das sind auch sehr nette Leute. Das wird ein intrapsychischer Konflikt für die Tiroler. Jetzt werden sie mit beiden mitschreien müssen.

Wie man merkt, bin ich sehr unglücklich über die Fanmeile vor dem Haus und glücklich zugleich. Unglücklich über den sinnlosen Lärm in From musikähnlicher Geräusche, der dort den ganzen Tag sinnlos aus Lautsprechern dröhnt. Sinnlos, weil um diese Zeit kein Mensch unten ist, die lärmen also für sich selber. Glücklich, weil die Fans so gut drauf sind, zwar laut, aber fröhlich und weit weg von Gewalt. Da habe ich Schlimmes befürchtet. Blöd wirds erst, wenn zuviel Alkohol im Spiel ist. Das hat aber mit Fußball nicht direkt zu tun, es wäre das gleiche Problem, wenn da unten ein Feuerwehrfest wäre. Die letzten Tage waren Dank Regen diesbezüglich deutlich besser. Mehr Regen, weniger Durst.

Advertisements

8 Responses to “Schon fast eine Woche Fanmeile”


  1. 1 Franz Juni 13, 2008 um 18:48

    Ja sollns denn auf der Fanmeile die kleine Nachtmusik spielen? Oder Beethovens Mondscheinsonate? naja, schön wäre es schon irgendwie, wenn ich das so überlege.
    Aber am Montag spielen wir Ohnehin: Freude heller Götterfunken!
    Poldolski dürfte von Hickersberger bestochen worden sein, jetzt stellt er sich krank. Guter Trick.
    Und wenn wir bitte bitte ein Tor schiessen, dann sind wir oooooooooben, ooooben.
    Und: Ein Patriot muss die Fanmeile aushalten,überhaupt, wenn er selber immer hingeht. Wieso weiss der Patriot eigentlich, dass den GANZEN Tag die Musik spielt?
    Tirooool du bist so schön so schön, wer weiß wann wir uns wiedersehnjawiedersehn juhuuuu, Deutschw wirt kommen.

  2. 2 krimi0krimi Juni 13, 2008 um 21:38

    Ja sicher, sollens die kleine Nachtmusik spielen. Man kanns auch übertreiben mit dem Patriotismus, nur Tiroler Musik ist dann doch etwas übertrieben.

    Was zieh ich Morgen nur an? Gelbe Jacke, rote Hose? Oder rote Jacke, gelbe Hose? Ich liiiiebe die Spanier. Ich lieeebe die Schweden. Was nun?

  3. 3 krimi0krimi Juni 13, 2008 um 21:40

    Ich habe grad mit Schrecken festgestellt, dass eine Currywurst am meinem Stammwürstlstandl plötzlich um 30 Prozent teurer ist. Zum Glück habe ich einen Stammkundenpreis bekommen.

  4. 4 Reinhard Juni 13, 2008 um 22:14

    Von wegen Spanier…

    Die Stubaier habe ihre Kinder angemalt und aufgeputzt, um sie den einfahrenden Spaniern zuwinken zu lassen. Zuletzt gab es das in der DDR beim Honecker.

    Die Kleinen sind ernüchtert, weil sie von den hohen Idolen nicht einmal ignoriert werden.

  5. 5 krimi0krimi Juni 13, 2008 um 22:38

    Die Fans sind erfreulich. Mit den Fußballern selber habe ich ja nichts zu tun.

  6. 6 Reinhard Juni 14, 2008 um 13:13

    Ich meinte auch keinen von beiden, nur die Touristiker.

  7. 7 krimi.krimi Juni 14, 2008 um 13:15

    Die Touristiker?
    Die Kinder haben den Touristikern zugejubelt?

  8. 8 Reinhard Juni 14, 2008 um 15:19

    Bei deren Realitätsbezug würde ich glauben, dass sie das selbst glauben. So bleibts bei der Instrumentalisierung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: