Wieder einmal Hirnforschung

Auch die Hirnforschung bleibt in den Blogs: Bei →Herrn Linder steckt →dieses Buch im Ticker, samt dazugehörigem →Working Paper: Krauth Stefan: „Die Hirnforschung und der gefährliche Mensch, über die Gefahren einer Neuauflage der biologischen Kriminologie“, erschienen im April 2008 beim „Verlag Westfälisches Dampfboot“.

Advertisements

2 Responses to “Wieder einmal Hirnforschung”


  1. 1 JL Mai 27, 2008 um 5:40

    Hier ist, falls Sie’s nicht schon kennen, noch ein Online-Text von Krauth: http://phase2.nadir.org/rechts.php?artikel=314&print=.

    Viel Glück beim P-Krimi-Projekt: das klingt sehr spannend. Hier ist (auch: falls Sie’s noch nicht kennen) ein Titel aus der Sekundär-Literatur: Kenneth V. Iserson, Demon Doctors: Physicians as Serial Killers, Tucson, AR: Galen Press, 2002 (Rez. Online: http://jama.ama-assn.org/cgi/content/extract/288/22/2896-a?maxtoshow=&HITS=10&hits=10&RESULTFORMAT=&fulltext=Kenneth+Iserson&searchid=1&FIRSTINDEX=0&resourcetype=HWCIT)

    Beste Grüße!

  2. 2 krimi.krimi Mai 27, 2008 um 12:53

    Danke schön!

    Beides habe ich nicht gekannt.

    Beste Grüße!

    MB


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Mai 2008
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: