Alligatoren sind keine Haustiere!

Das sucht jemand auf diesem Blog nach „Alligatoren, die klein bleiben“. Ich bin entsetzt. Alligatoren sind keine Haustiere, die man in der Badewanne halten und lieb haben kann. Alligatoren, die klein bleiben, sollen zudem vom Aussterben bedroht sein und auch noch anderthalb Meter lang werden, das reicht, um eine Hand zum Früchstück zu verspeisen, wenn er grad nicht gestreichelt werden will. Liebe Kinder, lasst das schön bleiben und kauft Euch lieber eine Grashüpfermaus oder einen Pampashasen, wenn es schon etwas Exotisches sein soll.

Advertisements

10 Responses to “Alligatoren sind keine Haustiere!”


  1. 1 thewritingfranz Mai 28, 2008 um 15:57

    Alligatoren, die klein bleiben, gibt es tatsächlich nicht. Sie wachsen und fressen dann Menschen. Am liebsten sind ihnen kleine Kinder. Wie beim Captain Hook können sie sich auch darauf begrenzen, nur eine Hand zu fressen. Daher kann man sie mit derselben Hand nur einmal streicheln. Wenn du etwas willst, das klein bleibt, kaufe dir ein Aquarium und kaufe dazu viele Fische. Die Art „Aquariumfisch“ wächst nur ein ganz kleines bisschen, weil sonst könnte sie ja nicht im Aquarium gehalten werden. Man kann in einer kleinen Wohnung bis zu 15 Aquarien aufstellen und hunderte oder tausende Fische, Wasserschnecken, Krebse und Langusten halten. Du hast dann zwar nur mehr wenig Freizeit, weil du die ganze Zeit beschäftigt bist, Tierfutter zu kaufen, die Wassertemperatur zu messen und für jedes Aquarium extra einzustellen, Wasserpumpenmotoren zu reparieren, den Härtegrad des Wassers in den einzelnen Aquarien zu messen und mit Pulver zu korrigieren und jeden zweiten Tag einige Fisch- oder andere Leichen zuz entsorgen. Aber das Merken jedes einzelnen Fisch-oder Schneckennamen, die so klingen wie „roter Margiteus Atterseeis“ et Mondseeis mit Tufen“, schärft den Verstand und erlaubt dir im Internet mit anderen Aquaristen fachmännisch zu plaudern. Wenn du von einer Wohnung in die andere umziehst, ist das auch kein Problem. Es dauert nur 4-5 Tage, dass du mit Hilfe eines Freundes die Fische fängst, sieinkleinelastikbeutel gibst, das Wasser leerst, den Sand heraus und in andere kleine Säckchen schaufelst, dann alles ins Auto tust und in die neue Wohnung fährst, wo du dann das ganze in den dritten Stock hinaufträgst und den Vorgan umgekerht wiederholst.

  2. 2 thewritingfranz Mai 28, 2008 um 16:02

    Eine andere Möglichkeit ist, du kaufst dir eine Schildkröte mit nur drei Beinen, die kann fast nicht davonlaufen und macht wenig Arbeit. Ab und zu ein Salatblättchen, das ist es schon. Die gibt es in allen Größen, auch in sehr kleinen und sie bleiben klein, ausser die grossen, aber die kaufst du dir ja nicht. Wenn du männlich bist, kaufe dir einen kleinen kuscheligen Hund, die eignen sich am besten zum Frauenaufreissen. „Mei, ist das ein lieber süsser Hund“, sagen die Frauen im Kaffehaus am Tisch neben dir und du musst dir nur noch eine aussuchen.

  3. 3 krimi.krimi Mai 28, 2008 um 16:33

    Hast Du jetzt eine Schildkröte oder einen Hund?
    Das muss ich wissen.

  4. 4 Franz Mai 28, 2008 um 18:22

    Ich hätte gerne eine kleine kuschelige Schildkröte, die WAU machen kann. Derzeit lebe ich fast ohne Tier. Ich hoffe, das stört dich nicht. Das einzige Tier, das ich habe, heisst „Hoffnung“.

  5. 5 Reinhard Mai 29, 2008 um 15:04

    Was ich immer schon wissen wollte, wie kam der Alligateur in die Literatur?

  6. 6 krimi.krimi Mai 29, 2008 um 18:53

    Wahrscheinlich, indem er ermordet wurde. Sonst fällt mir auch nichts ein.

  7. 7 Reinhard Mai 29, 2008 um 23:05

    Verstehe, über das Motiv weiss man nichts?

  8. 8 krimi0krimi Mai 29, 2008 um 23:38

    Ich glaube, es waren Tierschutzaktivisten, jene, die ihre Katzen vegan ernähren. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist, die Alligatoren vegan zu ernähren, mussten sie dran glauben.

  9. 9 Reinhard Mai 30, 2008 um 0:00

    Verdammt, da ist was dran. Das kann ja noch heiter werden, wenn die merken, dass die meisten Katzen Pelze tragen. Aber vielleicht versuchen sie zuerst Kurse für gewaltfreies Miauen.

  10. 10 Jassy Februar 13, 2009 um 21:50

    Sehr Interessanter Blog, wenn ihr mal Infos über Schildkröten benötigt, kommt doch mal auf meine Webseite vorbei. Wir züchten selbst seit über 25 Jahren Schildkröten. Aktueller bestand 61 niedliche Schildis.
    lg Jassy


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Mai 2008
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: