„enterisch“

Ich war letzte Woche auf einem Psychiatriekongress und habe gelernt, dass es „enterisch“ sei, wenn man als Frau in der Nacht allein in hässlichen psychiatrischen Altbauten unterwegs ist.

Nein, ich habe mich nicht mit →Gastroenterologen unterhalten, den Spezialisten für enterische Dinge. „Enterisch“ kommt in diesem Fall von „entn“ und das bedeutet in der regionalen Sprache „drüben“. „Enterisch“ ist dann also „dem Drüben zugehörig“, jenseitig also. Das sagt viel über österreichische Spitalsbauten aus.

Advertisements

1 Response to “„enterisch“”


  1. 1 thewritingfranz April 29, 2008 um 21:06

    Enterisch ist fast so schwierig zu schreiben, wie Arachnophobia, das man auch als Arachnephobia schreiben könnte, weil das Wort von der schönen altgriechischen Maid Arachne abstammt, die behauptete, schöner spinnen zu können, als die Göttinnen am Olymp und dafür von Hera in eine Spinne verwandelt wurde. Enterisch hingegen kommt nicht von einer Ente.JA WO IST DENN DIE FRAU M. BLOSS?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: