Eine Mücke als einzige Zeugin

In „CSI New York“ haben sie gerade eine Mücke als einzige Zeugin auftreten lassen. Sie kennt die DNA des Täters! Sie hat sie geradezu in sich aufgesaugt.

Das kam mir doch wie gerufen. Ich wollte ein Plagiat anfertigen und die Geschichte beim →Tierkrimiwettbewerb einschicken. Aber dann haben diese amerikanischen Agents ihre einzige Zeugin umgebracht und obduziert. Ich glaube, das ist doch ein bisschen zu brutal für einen Charity-Wettbewerb zugunsten eines Tierparks. Schade.

Advertisements

0 Responses to “Eine Mücke als einzige Zeugin”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: