Schock am Sonntagmorgen

Auf meiner →Über Mich Seite tut sich was.

* rauft sich die Haare.

** geht jetzt einmal Kaffee trinken.

Nachtrag: Dort wird mir dieser unglaubliche Satz entgegengeschleudert:

„Als Sohn einer Psychiaterin fasse ich ihre geradzu aufdringlich geforderte Absicht auf Antwort an Sie, einer Kriminalroman-Autorin.“

Wer mir erklären kann, was damit gemeint ist, kriegt den Netz-Award der Liga „Besseres-Deutsch-in-der-Bloggerey“.

Advertisements

1 Response to “Schock am Sonntagmorgen”



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archive

Im Schaufenster

Robert Pucher: Katerfrühstück, Prolibris 2006

→Journal of Medical Internet Research

→medicalblogs.de

→Alblog aus Zams


%d Bloggern gefällt das: